Aero Chronik

DLR Presse Portal – Presse-Informationen – Drastischer Rückgang im Low Cost Segment des Luftverkehrs in 2011

Drastischer Rückgang im Low Cost Segment des Luftverkehrs in 2011

Nach einer starken Zunahme in den Jahren 2002 bis 2007, einer Abschwächung in 2008 und einem tiefen Einbruch im Frühjahr 2009 gab es im Jahr 2010 wieder ein positives Wachstum im Low Cost Verkehr, das sich jedoch nach Einführung der Luftverkehrssteuer im Januar 2011 mit einem Minus von elf Prozent abrupt ins Negative wandelte. Während das Angebot der Low Cost Carrier LCC in Deutschland, wie beispielsweise Germanwings und Easyjet, mit 675 unterschiedlichen Strecken im Sommer 2010 einen neuen Höchststand erreicht hatte und damit selbst das Niveau von 2008 übertraf, gibt es in diesem Jahr einen Rückgang von rund 6 Prozent auf nur noch 635 Strecken. Bei den angebotenen Flügen und Sitzplätzen ist der Rückgang noch wesentlich stärker. Im Sommer 2010 gab es 19 Low Cost Fluggesellschaften in Deutschland, die insgesamt mehr als 5400 Flüge pro Woche angeboten haben. Im Sommer 2011 hat die gleiche Anzahl von Fluggesellschaften nur noch rund 4800 Flüge angeboten – ein Rückgang von über elf Prozent. Zu diesem und weiteren Ergebnissen kommt der neue „Low Cost Monitor 2011“ LCM des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt DLR. Seit 2006 veröffentlicht das DLR den LCM zweimal jährlich.

via DLR Presse Portal – Presse-Informationen – Drastischer Rückgang im Low Cost Segment des Luftverkehrs in 2011.

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: