Aero Chronik

Ultraleicht sürzt bei Landung ab

Flugzeug in Barßel abgestürzt: 60-Jähriger tot

Die Maschine war am Montag im Anflug auf den Flugplatz Loher-Ostmark als sie an Höhe verlor und auf ein Maisfeld stürzte. Der Fluglehrer liegt mit lebensgefährlichen Verletzungen in einem Groninger Krankenhaus. Der Flugschüler aus Detern starb am Abend in einer Oldenburger Klinik.

Aus diesen Trümmern mussten der Fluglehrer und sein Schüler befreit werden. Bild: Passmann

Barßel – Beim Absturz eines Kappa-Ultraleichtflugzeugs am Montagabend in Barßel ist ein 60 Jahre alter Flugschüler aus Detern ums Leben gekommen. Der 61-jährige Fluglehrer aus Westerstede wurde lebensgefährlich verletzt. Beide Insassen waren zunächst aus dem Wrack gerettet und in Krankenhäuser nach Oldenburg und Groningen geflogen worden. Der 60-Jährige starb am Abend in der Klinik.

Nach Angaben der Polizei befand sich das Flugzeug auf dem Anflug zum etwa 600 Meter von der Absturzstelle entfernt liegenden Flugplatz in der Loher-Ostmark, als sie auf den Maisacker stürzte. Beim Eintreffen der Rettungskräfte saßen die beiden Insassen noch angeschnallt in der Maschine. Sie wurden von der Feuerwehr Barßel aus dem Flugzeug befreit.

Zur genauen Ursache für den Flugzeugabsturz konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Aufklärung soll die Untersuchung durch das Bundesluftfahrtamt Braunschweig bringen. Nach Polizeiangaben haben zwei Jugendliche, die auf der Loher Straße waren, den Absturz gesehen. Laut ihrer Aussage sei die Maschine plötzlich abgesackt und auf den Acker gestürzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 60 000 Euro.

Ein Video bei ostfriesen.tv

viaOstfriesen-Zeitung: Nachrichten im Detail.

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: